top of page

Pride Month: Eine Hommage an Liebe, Akzeptanz und Gleichberechtigung



Willkommen zum Pride Month! Der Juni ist eine Zeit, in der wir die LGBTQ+ - Community ehren, ihre Kämpfe anerkennen und die Errungenschaften feiern, die im Namen der Gleichberechtigung und Akzeptanz erzielt wurden. Es ist ein Monat der Liebe, der Zusammengehörigkeit und des Engagements für eine offenere, inklusivere Welt. Deshalb feiert FRAUEN100 den Pride Month – wir setzen uns für die Anerkennung und Wertschätzung aller Geschlechteridentitäten ein und unterstützen die Selbstbestimmung über den eigenen Körper und die eigene Sexualität.


Der Pride Month hat seine Wurzeln in den Stonewall-Aufständen von 1969, als die LGBTQ+ - Gemeinschaft in New York City gegen Diskriminierung und Gewalt aufbegehrte. Der Stonewall-Aufstand begann in der Nacht des 28. Juni 69, als die Polizei eine Razzia in der Stonewall Inn Bar durchführte. Anstatt sich passiv verhaften zu lassen, begannen die BesucherInnen der Bar, Widerstand zu leisten und sich gegen die Diskriminierung und Gewalt zu wehren. Der Stonewall-Aufstand inspirierte die Community, sich organisatorisch zu formieren und für Ihre Rechte einzutreten. Aus diesem Grund fand im Juni 1970 in New York City die erste Christopher Street Liberation Day Parade statt.


Diese historischen Ereignisse markieren den Beginn der modernen LGBTQ+ - Bewegung und kennzeichnen den Grundstein im Kampf um gleiche Rechte und Sichtbarkeit. Seitdem gewinnt der Pride Month jedes Jahr an Bedeutung und gilt als internationaler Feiertagsmonat der LGBTQ+ - Community.


Der Monat Juni steht für eine Zeit, in der Menschen aus verschiedenen Gemeinschaften zusammenkommen, um Solidarität und Unterstützung zu zeigen. Es geht darum, für die Rechte und Würde aller Menschen einzutreten, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität. Der Pride Month ermutigt Menschen, Ihr wahres Ich zu zeigen und stolz auf Ihre individuelle Reise zu sein. Sichtbarkeit, welche der Pride Month bietet, ist ein mächtiges Werkzeug, um Vorurteile und Stereotypen zu bekämpfen. Es ist ein Schritt in Richtung einer Welt, in der jeder Mensch frei von Scham leben kann.


Während wir den Pride Month feiern, ist es wichtig, uns daran zu erinnern, dass der Kampf um Gleichberechtigung und Akzeptanz noch lange nicht vorbei ist. In vielen Teilen der Welt werden Menschen aus der LGBTQ+ - Gemeinschaft nach wie vor diskriminiert, stigmatisiert und politisch verfolgt. Wir müssen weiterhin gemeinsam für Veränderungen kämpfen und uns gegen Ungerechtigkeit erheben.

Liebe kennt keine Grenzen und es ist wichtig eine Kultur der Akzeptanz zu fördern, in der jeder Mensch frei leben und lieben kann, ohne Angst vor Diskriminierung oder Vorurteilen.

コメント


bottom of page