top of page

FRAUEN100 - THE STAGE




Vor über zwei Jahren gründeten wir, Janina Hell und Felicitas Karrer, die Initiative FRAUEN100 als Reaktion auf die Machtmissbrauchsfälle, die vor allem Frauen betrafen und 2021 breite Diskussionen auslösten. Uns verdeutlichten die Vorfälle einmal mehr, dass Gleichberechtigung und Frauensolidarität keine Selbstverständlichkeit sind. Wir wollten und wollen, dass sich hier etwas ändert und so entstand die Idee zu FRAUEN100.

 

Bis heute haben wir ein Netzwerk von über 500 starken, klugen und prominenten Frauen aufgebaut und mit Ihrer Unterstützung in den vergangenen zwei Jahren knapp 20 Veranstaltungen mit feministischen Schwerpunkten gestalten dürfen. Bislang waren diese Veranstaltungen nur für geladene Gäste zugänglich, doch das konnten wir nun endlich mit unserem neuen Format „THE STAGE“ ändern.

 

Am 12. Dezember versammelten sich im Berliner Admiralspalast mehr als 1000 Gäste, um sich von einem inspirierenden Bühnenprogramm zu den Themen moderner Feminismus, Frauensolidarität und Chancengleichheit begeistern zu lassen. Durch den Abend führte die charismatische Katrin Bauerfeind, die nach einem eindrucksvollen musikalischen Auftakt von Carolin Niemczyk mit dem Song "Rich Man", die Bühne für die erste Rednerin des Abends, Katja Riemann, bereitete. Riemann teilte ihre Erfahrungen von den Anfängen ihrer Karriere und den Hürden, die sie überwinden musste. Dabei ermutigte sie das Publikum, die eigenen Ängste zu überwinden und der Welt mit Mut zu begegnen. Darauffolgend sprachen die Schauspielerin Ursula Karven und der Arbeitsminister Hubertus Heil über Gleichberechtigung von Frauen am Arbeitsplatz. Hierbei betonte Heil; „Beim Thema Gleichstellung haben wir bisher noch zu viel Schneckentempo“. Um den Feminismus im internationalen Vergleich zu betrachten, sprachen Düzen Tekkal und Natalie Amiri eindrücklich über das Leid und die Unterdrückung der Jesidinnen, über weibliche Ortskräfte in Afghanistan, die mutigen Frauen im Iran und den Preis den Frauen noch immer überall auf der Welt für ihre Freiheit zahlen müssen. Sie appellierten für Frieden und Humanismus und entließen die ZuschauerInnen mit diesem Impuls in die Pause.

 

Der zweite Teil des Programms startet mit einem Paneltalk zu der Frage „Gleichberechtigung – wo stehen wir wirklich?“ moderiert von der Unternehmerin Verena Pausder. Hierbei thematisieren die Boxerin Regina Halmich, Corporate-Influencerin Lara Sophie Bothur, Moderatorin Hadnet Tesfai und die Journalistin Yasmine M’Barek die Situation in ihren jeweiligen Branchen. Nach all den inspirierenden Worten, erklärten abschließend die Psychologin Miriam Junge und Microsoft Speakerin Annahita Esmailzadeh, wie man nun ins Handeln komme.

 

Der Abend wurde durchgehend durch musikalische Live-Acts von Nonhle Beryl, Emily Roberts und Carolin Niemczyk abgerundet. Die Bedeutung des Aufbaus von Netzwerken und der gegenseitigen Unterstützung war den Gästen von THE STAGE offensichtlich bewusst, denn sie verweilten nach dem Bühnenprogramm bis Mitternacht im Foyer des Admiralspalastes und führten angeregte Gespräche.

 

Wir bedanken uns vielmals bei allen UnterstützerInnen und Gästen von FRAUEN100 und hoffen, dass wir in Zukunft häufiger alle zusammenkommen können!





Comments


bottom of page